Amapur Diät: Ein umfangreicher Test!

Diäten, Fastenzeiten und Ernährungsumstellungen gibt es schon so lange, wie es die Suche nach der ewigen Jugend oder das Streben nach Schlankheit gibt. Von Low Fat, Low Carb, Eiweißdiät, Steinzeitdiät, Saftfasten oder Kohlsuppendiät bis zur reduzierten Ernährung mit Milch und Brötchen ist alles möglich. Und längst steht nicht mehr nur allein das Abnehmen im Vordergrund. Auch gesundheitliche Aspekte spielen eine große Rolle. Dass Übergewicht nicht nur schnelleren Verschleiß anGelenken bewirkt, sondern auch Herz und Kreislauf belastet, motiviert viele Menschen, abzuspecken. Da setzt die Amapur-Diät an: Pfunde verlieren, Aussehen und Wohlbefinden verbessern, den Körper entgiften, eine neue Ernährungsweise starten und kalorienreiche Tage an Weihnachten oder Ostern ausgleichen. Alles ist möglich.

Doch Diät-Konzepte gibt es viele: Punkte und Kalorien zählen? Oder einfach jegliche Nahrung für 14 Tage einstellen? Oder doch besser Kohlenhydrate gegen Eiweiß und gesunde Fette tauschen? Allein der Gedanke an komplizierte Einkaufslisten und exotische Rezepte vertreibt jede Motivation. Geht es nicht etwas einfacher? Formula-Diäten können die Lösung sein. Siebestehen statt aus den üblichen Mahlzeiten aus Fertigdrinks oder mit Wasser anzurührendem Nährstoffpulver. Ersatzmahlzeiten, die sättigen und alle notwendigen Vitamine und Inhaltsstoffe beinhalten. Alternativ dazu stehen je nach Konzept noch zusätzliche Produkte auf dem Menüplan, so wie bei Amapur.

Amapur-Diät: Wie ist das Konzept?

Die Amapur-Diät weist eine überraschende Besonderheit auf: Man isst bei diesem Konzept den ganzen Tag, und zwar stündlich. Eine Diät, bei der laufend gegessen wird, scheint auf den ersten Blick wenig Erfolg versprechend. Aber das Gegenteil ist der Fall. Durch Shakes, Suppen, Müslis, Cracker, Keksen, Brezeln und Weizen-Crispies verfügt der Diätplan über viel Abwechslung und gleicht so stündlich den Kalorienbedarf aus. Die ständige Zufuhr an Nährstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen treibt den Fettabbau an und soll den Stoffwechsel regulieren. Gleichzeitig ist der Kalorienverbrauch höher als die Kalorienzufuhr. Abnehmen ist also angesagt.

Es sind Produktvarianten für jedermann dabei: süß, herzhaft, knackig oder flüssig, nährstoffreich und sättigend. Denn die Amapurprodukte sind mit dem Ballaststoff Guar angereichert, der lange satt macht und einen niedrigen glykämischen Index begünstigt. Heißhungerattacken bleiben so aus, da ein unkontrolliertes An- und Absteigen des Blutzucker- und Insulinspiegels vermieden wird. Auch für Allergiker ist eine Amapur-Diät geeignet, da die Zusammensetzung ausgewählter Produkte für Menschen mit Gluten- und Lactoseunverträglichkeiten weder Klebereiweiß noch sonstige allergische Stoffe beinhalten.

Um zu vermeiden, dass nach Ende der Diät der Jo-Jo-Effekt zuschlägt, beinhaltet das Amapurset ein Diätbuch. Es zeigt Tipps und Rezepte auf, die helfen, die eigenen Essgewohnheiten so umzustellen, dass man auch weiterhin sein Gewicht halten kann und nicht wieder in falsche Gewohnheiten zurückfällt.

Alternativen der Amapur-Intensivdiät

Die Amapur-Intensivdiät liefert an einem Tag in 12-16 Portionen max. 960 kcal. Das Set beinhaltet Produkte zum schnellen Abnehmen. Wer nicht nur blitzschnell einige Kilos loswerden, sondern auch gleich Ideen mitnehmen möchte, wie kalorienarme frische Gerichte aussehen können, macht alternativ die flexible Diät. Dabei werden Diät-Mahlzeiten mit kalorienarmen und leichten Gerichten aus dem Amapur-Ernährungsplan kombiniert, der dem Set ebenso beiliegt, wie Einkaufslisten und Rezeptideen. Beinhaltet das eigene Set nicht alle Zutaten dafür, kann man stattdessen Snacks und Mahlzeiten verwenden, die man gekauft hat. Insgesamt werden bei der flexiblen Variante so 5 Mahlzeiten mit insgesamt max. 1200 kcal pro Tag gegessen bzw. getrunken. Mit dieser Kombimethode unterstützt Amapur nicht nur das Pfundeverlieren, sondern auch die Gewöhnung an eine dauerhaft gesunde Ernährung.

Um noch flexibler zu sein, kann man verschiedene Geschmacksrichtungen mischen, z. B. Shakes mit Erdbeere und Schokolade.Suppen lassen sich optimal mit frischen Kräutern anreichern und verändern. Müslis lassen sich mit saisonalem Obst pushen und mit fettarmem Joghurt, Magerquark oder Sojamilch anrühren.

Wer noch einen Schritt weiter gehen will, wählt die Mix-Variante. Sie kombiniert die Intensivdiät und das flexible Diätprogramm für mindestens 21 Tage. Dabei wird zuerst die Intensivdiät im gewählten Zeitraum durchgeführt und direkt im Anschluss das flexible Programm mit vielen abwechslungsreichen Rezepten aus der Amapur-Rezeptsammlung.

 Der Amapur-Diätplan

amapur Diät TestDer Amapur-Diätplan ist schnell erklärt. Man braucht keine Vorbereitung, kein Vorwissen, lediglich ein Check-up beim Arzt, wie er vor jeder Diät empfohlen wird. Dann kann es schon losgehen: Das Startpaket beinhaltet alles, was man für die Intensivdiät braucht. Zubereitung Fehlanzeige. Es gibt fertige Shakes, Suppen, Müslis, Cracker, Kekse und Brezeln 12 bis 15-mal pro Tag. Die Reihenfolge ist beliebig wählbar, die Geschmacksrichtungen wie Vanille, Erdbeere, Schokolade oder herzhaftes Curry und mehr auch.

Wahlweise reichen die Produktsets für ein verlängertes Wochenende von 5 Tagen, für eine längere Abnehmzeit von 10 Tagen oder für die Durchhalter mit 21 Tagen.

Um den unterschiedlichen Kalorien- und Nährstoffbedürfnissen von Mann und Frau gerecht zu werden, gibt es geschlechterspezifische Zusammenstellungen.

Allen gemein ist: kein Kochen, kein Backen, kein Einkaufen erforderlich. Die Küche bleibt sauber und man spart enorm Zeit.

Wie sieht z. B. der Tagesablauf einer Berufstätigen mit Amapur aus?

Nach seiner Theorie sieht eine Blutgruppen-Ernährung im Detail so aus:

  • 30 Uhr: 1 große Tasse schwarzen Kaffee
  • 06:45 Uhr: 1 Müsli Cereal mit Weizen-Crispies
  • 08:00 Uhr: 1 Diät Shake Schoko und 1-2 Glas Wasser
  • 09:00 Uhr: Brezeln und 1-2 Glas Wasser
  • 10:00 Uhr: 1 Diät Shake Vanille und 1-2 Glas Wasser
  • 11:00 Uhr: Kekse Kartoffel Dinkel und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: 1 Suppe Tomate mit Cracker Rosmarin und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: 1 Diät-Shake-Mix Erdbeer/Schoko und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: Kekse Schoko
  • 00 Uhr: 1 Diät Shake Banane und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: Brezeln und Kekse Hafer und 1 Tasse Kaffee schwarz
  • 00 Uhr: 1 Suppe Kartoffel mit Cracker Käse und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: 1 Diät Shake Schoko und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: 1 Suppe Curry und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: 1 Diät Shake Vanille und 1-2 Glas Wasser
  • 00 Uhr: Kekse Hafer und 1-2 Tassen Kräutertee ohne Zucker
  • 00 Uhr: Cracker Käse und 1-2 Glas Wasser.

Dabei hat man sicher nicht das Geschmackserlebnis, das man von seiner üblichen Ernährung kennt. Aber die Intensivdiät vonAmapur bietet einige Alternativen, mit denen man die Produkte anreichern oder kombinieren kann. Frische Kräuter und Gewürze sind als Zusatz erlaubt und bieten sich gerade für Suppen an, ebenso wie ballaststoffreiche Sojakleie und Weizen-Crispies. Sogar ein erfrischender Aperitif ist dabei, der zugleich unterstützend, ballaststoffreich und vitaminreich ist.

Die Variationsmöglichkeiten im Überblick:

  • Mit der Amapur-Sojakleie lassen sich Getränke und Suppen mit Ballaststoffen anreichern.
  • Wer sein Müsli noch leckerer haben möchte, ergänzt es einfach mit den knusprigen Weizen-Crispies.
  • Mit frischen Kräutern und Gewürzen kann man Suppen und Shakes so variieren, wie es dem eigenen Geschmack entspricht. Wichtig ist dabei, kein Salz zu verwenden!

Sehr überzeugend ist auch, dass die Produkte frei von den üblichen Zusatzstoffen sind, d. h. frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und Transfetten. Auch Gentechnik hat keinen Platz in den Amapur-Produkten.

In der flexiblen Phase wird die Stundendiät übrigens nicht durchgeführt. Hier sind es 5 Mahlzeiten täglich, angereichert mit Brezeln und Crackern zwischendurch.

Die Amapur-Stundendiät

Abnehmen mit der Amapur DiätDas Besondere an der Intensiv-Diät ist – neben der Anreicherung der Fertigprodukte mit dem Ballaststoff Guar – die stündliche Aufnahme der Produkte. Während bei anderen Diätplänen 3 bis 5-mal täglich die Aufnahme von Shakes auf dem Speiseplan steht, wird bei der Amapur-Stundendiät dem Hunger gar keine Chance gegeben. Alle 60 Minuten führt man dem Körper Nährstoffe, Vitamine und einen hohen Ballaststoffanteil in Form von Guar zu. Bei der flexiblen Variante der Amapur-Diät, die nicht nur die Gewichtsabnahme, sondern auch eine dauerhafte Ernährungsumstellung zum Ziel hat, wird zusätzlich Guarkernmehl genutzt. Das erhöht den Sättigungsgehalt nochmals stark. Durch den niedrigen glykämischen Index wird der Blutzuckerspiegel konstant gehalten. Insulin wird nur in geringem Maß ausgeschüttet und verursacht so keine Heißhungerattacken und weniger Vermissenserlebnisse.

Wichtig ist aber, dass man in der Intensivdiät den Stundenrhythmus auch tatsächlich einhält, und zwar auch wenn man eigentlich gar nicht hungrig ist oder gerade keine Zeit hat, sich seiner Diät zu widmen. Nur bei konsequenter Einhaltung des Turnus können die Inhaltsstoffe ausreichend sättigend und nährstoffreich wirken. Es gilt also, direkt morgens nach dem Aufstehen mit einer frei gewählten Mahlzeit zu beginnen und abends vor dem Schlafen mit einer letzten Mahlzeit abschließen. Ob Cracker, Brezeln, Müsli oder Shakes – alles ist möglich. Falls der Hunger nagt oder der stündliche Rhythmus einmal zeitlich nicht eingehalten werden kann, z. B. im Job, nicht zu anderen Snacks greifen, sondern aus dem Set zwischendurch etwas naschen oder einmal die doppelte Ration essen. Gerade im Beruf keinesfalls zu anderen Snacks oder Getränken verleiten lassen. Die vielerorts oft noch üblichen Sitzungskekse landen direkt auf der Hüfte und bringen den Diätablauf restlos durcheinander.

Amapur-Intensiv Diät: Was sind die Geheimnisse?

Eines der wichtigsten Geheimnisse der Amapur-Intensiv-Diät ist der niedrige glykämische Index, d. h. der Blutzuckerspiegel wird nicht unnötig durch hohe Zucker- und Kohlenhydratmengen gepusht und fällt dann wieder schnell ab. Diese Schwankungen aktivieren nämlich das Hormon Insulin, das für die Blockade der Fettverbrennung und für die Einlagerung von Fett in den Körperdepots verantwortlich ist.

Ein weiteres großes Plus ist die hohe Nährstoffdichte mit wirksamen, d. h. sättigenden Ballaststoffen. Vor allem Guar und das zusätzlich einzusetzende Guarkernmehl lassen die Shakes, Suppen und alle anderen Produkte lange sättigend wirken. Der Bohnenextrakt Guar hat neben einer stark sättigenden Wirkung auch eine Cholesterin bindende Eigenschaft. Er ist wasserlöslich und bildet im Darm eine gelartige Masse, die hilft, Stoffwechsel und Stuhlgang zu regulieren. Voraussetzung dafür ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Wer mindestens eine reguläre Mahlzeit pro Tag essen möchte, hat bei Amapur flexibeldie Möglichkeit, zusätzlich zu den kalorienarmen Mahlzeiten der Intensivdiät abwechslungsreiche Rezepte zuzubereiten. Dadurch wird der Übergang zu einer figurfreundlichen Ernährung auch nach Ende der Diät erleichtert. Der Jo-Jo-Effekt hat mit diesen Gerichten das Nachsehen.

Vor- und Nachteile der Amapur-Diät

Vorteile der Amapur-Diät:

  • Sehr einfach und ohne Diät-Erfahrungen umzusetzen.
  • Kein Kochen, kein Backen, kein Einkaufen nötig.
  • Durch sehr wenige Kalorien und viele Nährstoffe ist die Fettreduktion bei Einhaltung des Diätplans gesichert.
  • Die Ballaststoffe sättigen und vermeiden Rückschläge durch Kühlschrankattacken.
  • Die Produkte und Geschmacksrichtungen können beliebig ausgetauscht werden.
  • Sehr praktisch ist auch, dass die einzelnen Bestandteile der Diät ganz einfach mitzunehmen sind. Auch auf Reisen oder morgens im Stau lassen sich Brezeln und Snacks leicht essen.

Nachteile der Amapur-Diät:

  • Es fehlt die Möglichkeit, zu kochen und Gerichte mit Biss zu essen.
  • Die Startersets sind nicht günstig, beinhalten jedoch alles aus Wasser, Tee und Kaffee.
  • Kinder sollten Formula-Diäten nicht durchführen. Daher ist die Umsetzung einer Amapur-Diät in der Familie eher schwierig.
  • Zusätzliche Lebensmittel sind nicht zugelassen, also auch keine frischen Produkte.
  • Die Gefahr eines Jo-Jo-Effektes ist auf jeden Fall gegeben, da die Kalorienzufuhr extrem eingeschränkt wird.
  • Die Brezeln und Cracker sind nicht nur knackig, sondern werden von Testern nach deren Amapur-Erfahrungen als sehr hart beschrieben. Wenn man sie in schwarzen Kaffee oder ungesüßten Tee stippt, lassen sich diese sicher besser verzehren und man nimmt gleichzeitig viel Flüssigkeit auf.

Für wen ist die Amapur-Diät geeignet?

Die Amapur-Diät ist für alle geeignet, die in relativ überschaubarer Zeit ihr Gewicht verringern wollen. Durch die bereits fertige Zubereitung spart man Zeit und Aufwand. Damit ist diese Diät, wie alle Formula-Diäten, besonders für Berufstätige geeignet. Auch Frauen und Männer, die bisher wenige Erfolge beim Abnehmen hatten, gehören zur Zielgruppe von Amapur. Aber auch diejenigen, die von langen Einkaufslisten und exotischen Produkten eher abgeschreckt werden, profitieren von der Einfachheit und klaren Struktur des Konzeptes. Dieser Vorteil ist jedoch für viele zugleich ein großer Nachteil. Auf Dauer vermissen Abnehmwillige häufig das Einkaufen, Kochen und das Geschmackserlebnis unterschiedlicher Lebensmittel. Das kann schnell Motivation kosten und zu Langeweile im Diätplan führen.

Abhilfe können hier die Flexibel- oder Mix-Varianten schaffen. Dabei werden die Amapur-Intensivprogramme mit weiteren Gerichten aus dem Ernährungsplan kombiniert. Das begünstigt zugleich den Sprung in eine geänderte Ernährung, sobald die Amapurdiät beendet ist.

Unser Fazit zur Amapur-Diät

Wie jede Diät kostet auch die Amapur-Diät etwas Überwindung und Durchhaltevermögen. Wer jedoch schnell Gewicht verlieren will, findet kaum etwas Effizienteres. Und man findet fast nicht Einfacheres, schließlich sind alle Produkte verzehrfertig bereits im Set enthalten. Durch die unterschiedlichen Setgrößen für Mann oder Frau (5, 10 oder 21 Tage), lässt sich auch das Abnehmziel klar definieren. Komfortabler geht es kaum.

Mit der Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Produkten kann man aus einem Fundus an Möglichkeiten schöpfen und muss nicht täglich den gleichen Shake trinken. Und durch das Konzept der Stundendiät mit dem Hauptbestandteil Guar erlebt man tatsächlich wenig Hunger. Eher quält bald die Lust am Kochen und am Essen verbotener Lebensmittel. Wen aber die Speckröllchen ebenso drücken wie der Zeitdruck, weil der sexy Bikini oder das elegante Abendkleid wartet, liegt mit Amapur richtig. Das Diätbuch rundet das Angebot ab, da es hilft, zu Alltag und gewohnter Ernährung zu finden.

Negativ schlagen die Kosten zu Buche, die man jedoch ins Verhältnis zu den üblichen Lebensmittelkosten und der eingesparten Zeit setzen sollte. Das relativiert den Kostenaufwand. Für jeden, der schnell und komfortabel Pfunde verlieren will, lohnt sich ein Versuch mit Amapur unbedingt.